top of page

Goldsteigkäserei Bayerwald Cham

NEUBAU KÄSEVERARBEITUNGSZENTRUM MIT HOCHREGALLAGER, ÜBERDACHTER FÖRDERBRÜCKE
UND TANKWAGENSAMMELWASCHANLAGE

🏗️Bauherr: Goldsteig Käsereien Bayernwald GmbH
🏗️Architekt: Architekturbüro Gemoll
🏗️Logistikplanung: LogiMAT GmbH Prof. Günthner
🏗️GU: Feldhaus Bergbau GmbH & Co. KG
🏗️Innenausbau: Gruber Innenausbau
🏗️TGA Planung: PGH Ingenieurgesellschaft für technische Gebäudeausrüstung mbH
🏗️Nutzflächen: 2400 m2 Produktion | 2400 m2 HL mit 14.500 Palettenstellplätze | 34.500 Stellplätze
🏗️Realisierung: 2010 - 2013
🏗️Baukosten 40 Mio. €

Das hoch automatisiertes Käseverarbeitungszentrum sowie computergesteuerte Hochregallager eine Kombination aus planerischer Weitsicht und Gebäudetechnischer Ingenieurskunst wurden 2012 in Betrieb genommen. Die zum Gebäudekomplex gehörende überdachten Förderbrücke mit automatisiertem Produkttransportsystem verbindet den Bestandsbau über eine viel befahrene Durchgangsstraße. Das Käseverarbeitungszentrum mit komplexen Hygienevorschriften über 4 Stockwerke in Massivbauweise wurde auf die Rationalisierung bzw. Automation bei der Produktion ausgelegt.
Ein silberne Metallfassade in längsgeriffeltem Blech unterbrochen durch die anthrazitfarben Tore repräsentiert eine architektonisch klare Linienführung. Die Einhaltung von Hygienevorschriften und Anforderungen an die Lüftungstechnik sowie der Ausbau und die Koordination aller Gewerke gleichzeitig zur Montage der Prozesstechnik waren eine große Herausforderung. Die Fertigstellung und mängelfreie Übergabe erfolgte innerhalb des geplanten Zeitrahmen.

💯 ERBRACHTE LEISTUNGEN💯 (Architekturbüro Gemoll Projektmanagement)
Bauleitung und Bauüberwachung | Koordination 42 Gewerke parallel zum Einbau Prozesstechnik | Leistungsphasen HOAI 8-9

Bildquelle Heinze GmbH Website | James Hardie Europe

bottom of page